Karte vergrößern
Nordrhein-Westfalen

Historischer Stadtkern Bad Salzuflen

Fachwerkhäuser in der Langen Straße (Fußgängerzone)
Luft und Wasser wie an der See...mitten in Deutschland

Bad Salzuflen, eines der bekanntesten Heilbäder Deutschlands, besticht durch seine herrliche Lage im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge und fasziniert Geschichtsinteressierte, Erholungssuchende und Naturbegeisterte gleichermaßen.

Bekannt durch seinen Reichtum an heilsamen Solequellen, bietet das ehemalige Salzsiederstädtchen Luft und Wasser wie an der See. 600.000 Liter Sole rieseln täglich über die mächtigen Gradierwerke im Herzen der Stadt und sorgen für eine frische Meeresbrise.

Die liebevoll restaurierte Altstadt mit reich verzierten Patrizierhäusern aus der Zeit der Weserrenaissance versprüht noch heute wahre Fachwerkromantik. Bei einem Stadtrundgang fallen besonders drei Gebäude wegen ihrer eindrucksvollen Giebel ins Auge: Das spätgotische historische Rathaus von 1545, das "Alte Bürgermeisterhaus" von 1564 und das Haus Backs von 1584 mit seiner außergewöhnlichen Schnitzfassade.

Aus der historischen Altstadt geht es direkt in die grüne Oase Bad Salzuflens, den Kurpark und Landschaftsgarten. Mit 120 Hektar Natur inmitten der Stadt lädt eine der großzügigsten Gartenanlagen Deutschlands zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Im Stile englischer Parks angelegt, beeindruckt er mit altem Baumbestand, weiten Rasenflächen und farbenfrohen Blumenbeeten.

Geschichte und Tradition begegnen dem Besucher der 55.000 Einwohner-Stadt auf Schritt und Tritt. Seit Eröffnung der ersten Badesaison im Jahre 1818 steht die natürliche Heilkraft der Salzufler Solequellen im Mittelpunkt der zahlreichen Gesundheits- und Erholungsangebote. Die Sole wird vielfältig genutzt und zum Baden, Trinken und Inhalieren eingesetzt.

Als riesiges Freiluft-Inhalatorium sind die Bad Salzufler Gradierwerke, im Volksmund auch Salinen genannt, Anziehungspunkt für Besucher aus nah und fern. Besonders tief durchatmen lässt es sich im ErlebnisGradierwerk am Kurpark, das europaweit einmalig ist: Die Anlage wird innen und außen mit der aus bis zu 1000 Meter Tiefe gewonnenen Sole berieselt. In der Sole-Nebelkammer im Inneren des Gradierwerkes lässt es sich bei sanfter Musik und farbig wechselndem Sternenhimmel wundervoll entspannen. Ein herrlicher Blick von der Aussichtsplattform über den Kurpark und die Bäderarchitektur Bad Salzuflens rundet den Besuch harmonisch ab.

 


Weitere Impressionen, auch aus anderen Stadt- und Ortskernen, finden Sie hier