Karte vergrößern
Nordrhein-Westfalen

Historischer Stadtkern Brakel

Impressionen

<p>Alte Schmiede - am Königstor und Beginn der Wallanlage an der Ostmauer gelegen.</p>
<p>Dannenberg - enge, kurze Anliegerstraße östlich des Marktplatzes.</p>
<p>Kath. Stadtpfarrkirche „St. Michael" - ursprünglich romanische Gewölbebasilika erbaut um 1200 mit reicher Altarausstattung von 1742-46.</p>
<p>Kapuzinerkirche - an der Ostheimer Straße im östlichen Stadtkern gelegen.</p>
<p>Erbaut 1715-18  mit reich gestaltetem Portal auf schlichter Werksteinfassade sowie reichhaltiger originaler Ausstattung.</p>
<p>Hanekamp - eine von zwei historischen Geschäftsstraßen Brakels, vom Marktplatz aus in Ost-West-Richtung verlaufend und als Fußgängerzone hergerichtet.</p>
<p>„Zur Meierei" - an der Straße „Am Thy" im Nordwesten des Stadtkerns  gelegenes imposantes Fachwerkwohn- und Gasthaus. Bei 16 m Frontbreite  und einer Trauflänge von 20 m gehört es zu den größten Gebäuden in der  Altstadt.</p>
<p>Fachwerkhaus Königstraße 7 - an der mittleren Königstraße im östlichen  Stadtkern gelegen. Stattliches, 2-geschoss. Fachwerkhaus auf hohem,  massivem Kellersockel. Erbaut um 1850.</p>
<p>Fachwerkhaus Königstraße 9 - zurückliegend an der mittleren Königstraße  im östlichen Stadtkern gelegen. 2-geschoss.  giebelständiges  Fachwerkhaus des spät. 18.JH mit Mansarddach, auch Speicherhaus genannt.</p>
<p>Rathaus mit Marktplatz - weitgehend historische Marktplatzsituation mit  dem allseitig freistehenden Rathaus, einem stattlichen, rechteckigen  Baukörper mit Treppengiebeln, errichtet im 14. JH.</p>
<p>Fachwerkhaus Ostheimer Straße 24 - mächtiges Fachwerkgiebelhaus auf hohem Massivsockelgeschoss mit zweiläufiger Freitreppe. Anspruchsvolle Portalanlage. Erst vor kurzem aufwendig instand gesetzt.</p>
<p>Fachwerkhaus "Ostheimer Straße 26" - 2-geschossiges Fachwerktraufenhaus des späten 18. Jahrh. In der Mitte der Fassade großer Dachausbau mit Dreiecksgiebel. Fassade 2004 saniert.</p>
<p> </p>
<p>Rolandsäule - 1385 als äußeres Zeichen für Brakels eigenes Gerichtsrecht (1309) u. eigenes Marktrecht (1316) errichtet. Seit ihrer Entstehung mehrfach umgesetzt, heute links vor dem Südgiebel des Rathauses stehend.</p>
<p>Spitalgasse - Straßenzug im Nordosten des Stadtkerns. Geprägt von Fachwerkhäusern, Einfriedigungsmauern aus Bruchstein und Straßenbelägen aus Natursteinpflaster zeigt diese Straße ein typisches Bild der Brakeler Altstadt.</p>
<p>Südmauer - Straßenzug entlang der Südmauer, der im weiteren Verlauf entlang der gesamten Altstadt führt und hier entsprechend seinen Namen wechselt (Ostmauer, Nordmauer, Westmauer).</p>
<p>Wallanlage an der Ostmauer - idyllische, mit dichtem Baumbewuchs versehene Wallanlage, auf der ein Fußweg und Ruhebänke zum Verweilen einladen.</p>